Mensch, war das damals toll, als wir noch tapsig und ungelenk unsere ersten Gehversuche im Zauberreich der Sexualität machten, dessen Pforten sich unversehens öffneten, als wir erst ein gewisses Alter erreicht hatten. Verschämt nach links und rechts schielend stolperten wir von einer Katastrophe in die andere – wenn wir uns denn überhaupt auf die Suche gemacht und uns der Gefahr ausgesetzt haben, die an jeder Ecke in Form von Hohn, Spott, Abweisung und vielleicht sogar noch Schlimmerem lauerte. So genau wusste das damals ja niemand. Da konnte ja alles passieren.

Rückblickend kann man über dergleichen natürlich wunderbar lachen. Für den ein oder anderen bedeutete das jedoch nicht nur damals einen Trip durch die Hölle der Adoleszenz; auf die ein oder andere Weise werden sie noch heute von den gemachten, vielleicht aber auch von nicht gemachten Erfahrungen verfolgt und gequält.

Klar, selbstverständlich kann man den folgenden Kurzfilm auch als Parabel auf die Wichtigkeit der Hygiene in Schwimmbädern betrachten, ich tendiere aber doch eher zum oben gesagten.

[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Fantasy ist ein Kurzfilm von Jérémie Périn, der gleichzeitig das Musikvideo zum gleichnamigen Song von DYE ist.

(via shortfilmmasterpieces.tumblr.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here