Man kennt das ja. Irgendwann mal war alles ganz toll. Rosa Brille, eitel Sonnenschein sowie Friede, Freude und der gute alte Eierkuchen. Das Ganze selbstverständlich auf Wolke Sieben. Klar doch.

Wie wir vom Leben gezeichneten Liebenden jedoch schmerzlich erfahren mussten, nutzt sich alles irgendwann mal ab. Und plötzlich steht man da, ist mit den Nerven am Ende und kann den Partner einfach nicht mehr sehen. Die Sache ist ganz klar. Die Alte/der Alte muss sterben. Am besten jetzt gleich. Man will das eigene Leiden schließlich nicht noch unnötig verlängern und hätte gerne wieder was vom Leben.

Wie soll man das Projekt nun aber bewerkstelligen, ohne sich gleich amateurhaft als Täter zu offenbaren oder auch noch die Bude einzusauen. Man will ja nicht noch tagelang putzen.

Das sind jetzt natürlich alles vollkommen harmlose Gedankenspiele. *Hier bevorzugte Gottheit einsetzen* bewahre! Passiert uns doch allen mal, oder?


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Tea Time ist ein Kurzfilm von Laila und Abo Jassin.

(via filmshortage.com)


Titelbild basiert auf: cup of coffee. Autor: Markus Spiske. Lizenz: CC BY 2.0. Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT