Es gibt die unwahrscheinlichsten Pärchen und Beziehungen. Der BWLer mit der Antikapitalistin, der Metal-Fan mit der Pur-Freundin, die Homöopathin und die Biochemikerin oder auch der Umweltschützer mit dem Braunkohlearbeiter.

Wo die Liebe hinfällt, bringt sie die Menschen nicht zwangsläufig zusammen, aber sie macht die Dinge zumindest schonmal interessant, zuweilen aber auch sonderbar. Auf jeden Fall bringt sie so ziemlich alles in Bewegung und durcheinander.

Was könnte unschuldiger sein, als ein kleines Mädchen, dass heimlich in einen älteren Jungen verguckt ist? Oder andersrum? Was erschiene normaler, als dass beide ganz schüchtern und nervös sind, wenn sich die Gelegenheit bietet, dass beide endlich einmal ganz in Ruhe miteinander zusammen sein können?

Es sei nur verraten, dass der folgende Kurzfilm auf einer wahren Begebenheit basiert und das Leben ja bekanntermaßen die unglaublichsten Geschichten schreibt. Diese gehört dazu.

(Ja, ich könnte das vor so ziemlich jeden Kurzfilm schreiben, dass man ihn doch bitte bis zum Schluss gucken möge, aber hier ist es durchaus wichtig. Aber ihr macht das ja eh, ne?)


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Grace ist ein Kurzfilm von Tomas Mankovsky.

Das klingt alles weit hergeholt, aber wie im Abspann erwähnt, basiert dieser Kurzfilm tatsächlich auf wahren Begebenheiten. Hier ein Artikel dazu: bbc-archive.com/news/1997/10/23/lipstick-boy-case-still-unsolved_n_7205492.html

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here