Zeitreisen. Was für ein Abenteuer! Welche Verantwortung!

Mal angenommen, dass es irgendwann möglich sein wird. Was werden wir mit dieser wahnsinnig tollen Technologie anfangen? Werden wir einen Blick in die Zukunft werfen, um zu sehen, was uns erwartet, wenn wir so weitermachen? Funktioniert das überhaupt?

Oder reisen wir in die Vergangenheit und korrigieren die größten Sauereien und Fehler? Wobei das höchstwahrscheinlich noch viel weniger funktioniert. Wir haben die Filme gesehen und die Bücher gelesen, die uns all die Risiken aufzeigen.

Vielleicht ist es also doch besser, wenn wir uns nicht nur darauf beschränken, die Zeitreisetechnologie nur einem elitären und hochverantwortungsvollen Kreis von Spezialisten zugänglich zu machen. Vielleicht sollten wir alles unter Verschluss halten oder irgendwie vernichten, bevor wir alles aufs Spiel setzen.

Aber wo bleibt denn da der Spaß?

Warum also geben wir nicht alles für alle frei und gucken einfach mal, was passiert? Das ist nicht nur viel gerechter, sondern auch wesentlich unterhaltsamer als eine dieser vermeintlich vernünftigen Lösungen.

Ob es in der Zukunft noch Popcorn gibt?


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Timeholes ist ein Kurzfilm von Ben Mallaby.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here