Gelb vor Neid

Kurzfilm: Yellow. Was manchen Leuten passiert, ist nichts für schwache Nerven.

0

Wann ging es dir eigentlich zuletzt so richtig scheiße?

Wann hattest du den letzten Tag, der von vorne bis hinten für die Tonne war? Im Job läuft alles schief, man reißt sich den Arsch auf und kassiert statt Anerkennung nur Almosen und Unverständnis. Privat nervt einen auch nur alles und selbst Freunde und Familie scheinen einen nicht verstehen zu wollen. Wäre doch alles nicht so schlimm.

Klar. Sicher doch. Was wissen die schon? Die müssen diesen Mist ja nicht mitmachen und können sich in ihr perfektes Leben einkuscheln, in dem alles nach Fahrplan läuft.

Und natürlich sind wir neidisch, weil wir eben genau das auch für uns wollen. Ein Leben nach Fahrplan. Einem Fahrplan, den wir bestimmen und in dem wir das bekommen, von dem wir meinen, das wir es auch verdienen.

Kein Wunder, wenn wir uns aufmachen, genau dieses Gefühl zu bekommen. Und sei es nur für ein paar Minuten. Wir werden uns wohlfühlen. Wir haben es uns verdient. Nur für diesen Abend.

Was soll schon schiefgehen?

(Zur Abwechslung mal wieder ein deutscher Kurzfilm! 🙂 )


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Yellow ist ein Kurzfilm von Rene Zhang für Treehauz Media. Werd ich von jetzt an mal im Auge behalten…

Update 30.05.2014:
Leider ist der Kurzfilm bei vimeo nicht mehr online, was vermutlich was mit der Blue-Ray-Veröffentlichung zu tun hat, aber man hat den Kurzfilm jetzt in kleine Häppchen zerteilt, die man sich hier nach und nach als Webisodes angucken kann: webisodesnetwork.com/yellow
Lohnt sich trotzdem noch.

Hier nochmal der Trailer:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here