Das Geschäft mit dem Tod

Kurzfilm: Death Corporation. Ein todsicheres Geschäftsmodell ist durch nichts zu ersetzen.

2

Killing Is My Business… and Business Is Good! Haben schon Megadeth gewusst.

Und da wir uns dem Kapitalismus, dem besten System von allen™, mit Haut und Haaren verschrieben haben, es atmen und leben, können wir doch ein gutes Geschäft nicht einfach liegenlassen. Mit solchen Kinkerlitzchen wie Moral und Anstand sollte man sich nicht weiter aufhalten, wenn man Erfolg und Gewinn haben will – und wer will das nicht?

Wo gehobelt wird fallen nicht nur Späne, sondern vielleicht auch der ein oder andere Mensch hinten vom Tisch. Nichts, worüber man sich sonderlich Gedanken machen sollte, solange die Bilanz stimmt. Und die wird stimmen, wenn wir die richtigen Prioritäten setzen.

Was Krauss-Maffei Wegmann oder Heckler & Koch können, können wir schon lange und auch noch wesentlich innovativer. Schließlich sind wir die Death Corporation!

Hinter der Death Corporation stecken kleine Webisoden von Gal Shkedi, die für eine österreichische Verkehrssicherheits-Kampagne produziert wurden. Erstaunlich, was man so alles entdeckt, wenn man sich das Dschungelcamp auf RTL Austria angucken muss, weil die deutsche Version im Hotel grade nicht läuft. 😀


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]


Titelbild: Death. Autor: Alfredo Astort, from The Noun Project. Lizenz: CC BY 3.0. Danke!

2 KOMMENTARE

  1. Herrlich. Ich habe mich köstlichst amüsiert, zumal ich ohnehin denke, dass mit dem Thema Tod ruhig noch ein bisschen humorvoller umgegangen werden könnte. Wenn die Aufklärung dann auch noch so unterhaltend daherkommt, haben die Ösis, die ich ohnehin sehr lieb habe, alles richtig gemacht.

    Danke Dir für die paar Minuten Kurzweil.

    • Das sehe ich auch so. Wenn wir es schon nicht ändern, aufhalten oder verhindern können, dann sollten wir wenigstens drüber lachen. Solange wir noch können. Und wenn es uns so leicht gemacht wird, umso besser. 🙂 Freut mich, dass es dir auch gefallen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here