Schuldig! Schuldig! Schuldig!

0

Wenn auch unbewusst und unter viel anderem seelischen Ballast verborgen, tragen die Allermeisten von uns eine Schuld mit uns rum. Irgendwas, das wir getan haben.

Sei es, dass wir uns nicht mehr daran erinnern wollen oder dürfen, oder aber es schlichtweg über die Jahre verdrängt haben – es ist nicht mehr wirklich präsent und taucht auf keiner unserer zahlreichen Rechnungen auf. Und doch bestimmt es unser Handeln, wenn auch nur als kleines Sandkorn im Getriebe.

Doch hin und wieder macht es sich vehement bemerkbar. Es rappelt, es knirscht, die Dinge kommen zum Stehen oder eskalieren unvorhersehbar vollends. Und vielleicht entpuppt sich das vermeintliche Sandkorn als etwas viel Schlimmeres, das wir in dieser Form so niemals vermutet hätten.

Wollen wir uns davon freimachen, brauchen wir die Hilfe von jemand anderem. Es muss ja nicht unbedingt eine leuchtende Katze sein.



Guilt ist ein Kurzfilm von Tobias Larson.

[lightgrey_box]Das Titelbild basiert auf folgendem Werk: Gavel von Connie Shu, The Noun Project, veröffentlicht  unter CC BY 3.0[/lightgrey_box]

Wenn dir der Artikel gefallen hat, zeig ihn doch deinen Freunden.

Ruhrpottjunge im Rheinland. Gewaltbereiter Pazifist. Entspannter Choleriker. Freund des gepflegten Kurzfilms und sinnvoll aneinandergereihter Buchstaben. Macht den Scheiß hier seit 2001 und denkt nicht daran, es bleiben zu lassen. Warum auch? Ach ja, der Name. Kommt aus dem Spanischen, bedeutet soviel wie "der Faule" und spricht sich el flocho. (Den Link zu Google+ hab ich hier nur drin, um was auszuprobieren...)

Noch keine Kommentare. Hier ist noch Platz für deine Meinung.

Einen Kommentar hinterlassen und deinen Senf dazugeben!