Es könnte mal wieder schneien!

2

Natürlich ist es völlig bescheuert, mitten im Sommer etwas über Schneemänner schreiben zu wollen.

Warum also sollte ich das tun? Nur, um euch auch hier wieder einen irgendwie passenden aber im Grunde völlig an den Haaren herbeigezogenen Text zum unvermeidlichen Kurzfilm zu präsentieren?

Ähm, ja.

Schneemänner also.

Was gibt’s da zu sagen? Kennt jeder, mag jeder, die wenigsten können wirklich einen bauen, den man hinterher auch als solchen erkennt.

Und seit Calvin und Hobbes wissen wir auch, dass die Dinger nicht immer so langweilig aussehen müssen, wie in anderen Kinderbüchern.

Was soll uns an Schneemännern noch überraschen?


Snowdrifter ist ein Kurzfilm von Mack Carruthers.

Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User OiMax, der es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich dankend an. Danke schön!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, zeig ihn doch deinen Freunden.

Ruhrpottjunge im Rheinland. Gewaltbereiter Pazifist. Entspannter Choleriker. Freund des gepflegten Kurzfilms und sinnvoll aneinandergereihter Buchstaben. Macht den Scheiß hier seit 2001 und denkt nicht daran, es bleiben zu lassen. Warum auch? Ach ja, der Name. Kommt aus dem Spanischen, bedeutet soviel wie "der Faule" und spricht sich el flocho. (Den Link zu Google+ hab ich hier nur drin, um was auszuprobieren...)

2 Kommentare

  1. Mein Gott!
    Welche ein Horror!
    Da wurden die Grenzen “guten Geschmacks” ja einmal wieder sehr forsch überschritten.
    Ein schneemännischer (wahrscheinlicher auch psychopathischer) Massenmörder.
    Was kommt als nächstes – wie verdorben ist unsere Zeit…

    Gibts bald einen zweiten Teil? War sehr witzig – zunächst die Reaktion: ach ist der Süss – und dann…. ,:-)

Einen Kommentar hinterlassen und deinen Senf dazugeben!