Aktion “Klehranlage”

0

########UPDATE########

Grad mal 48 Stunden nach dem ursprünglichen Aufruf hat Markus tatsächlich die Kriegskasse bereits gefüllt. Ich liebe dieses Internetdingsbums! :)

########UPDATE########

Es kommt öfter vor, dass zu irgendwelchen Aktionen aufgerufen wird, die man wie auch immer, am besten aber mit Geld unterstützen soll.

Hier kommt wieder eine. Aber eine die anders ist.

Es geht nicht nur um irgendwas Abstraktes. Es geht darum wie wir Links setzen dürfen. Es geht um Meinungsfreiheit.

Und es geht um einen Freund.

Markus Kompa, mein alter Wohnheim-Nachbar, Zauberer, Nervkopp, Waschmarkenverkäufer, Blogger und Anwalt, der hier auch schon mal was veröffentlicht hat, schickt sich an, ein Urteil anzufechten, das, sollte es rechtskräftig werden, uns alle, die wir im Netz publizieren, vor gewaltige Probleme stellen könnte.


fefe dazu:

Wie dem auch sei, für alle diese Fälle habe ich für euch eine gute Gelegenheit: Heldenhaft hat sich Markus Kompa in die Bresche geworfen und eine Klage eines “Krebsarztes” eingefangen, der selbstverständlich vor dem LG Hamburg klagt, wo auch sonst. Es geht um einen Youtube-Link, den Kompa gesetzt hat, und das Video ist eine ZDF-Dokumentar-Produktion, deren Inhalt der “Krebsarzt” anficht. Dafür soll jetzt Kompa in Anspruch genommen werden. Es geht also mal wieder um Linkhaftung, und das LG Hamburg hat (wie zu befürchten stand) vorläufig zu Gunsten des “Krebsarztes” entschieden. Jetzt sammelt Kompa Geld für die nächsten Instanzen.

Markus selbst dazu:

Sollte das aktuelle, gegen mich ergangene Hamburger Schandurteil rechtskräftig werden, so werden spezialisierte Anwaltskanzleien, die aus geheimnisvollen Gründen meistens ihren Sitz in Hamburg haben, eine neue Abmahnwelle lostreten. Etliche Blogger, Twitterer, Facebooker, Foren- und Wiki-User und Mailinglistenabsender, die Youtube-Links mit anderen teilen, laufen Gefahr, teure Abmahnungen zu erhalten und bei Widerstand mit aberwitzigen Prozessen überzogen zu werden. Bei einer solchen Bedrohungslage setzt jedoch automatisch etwas viel gefährlicheres ein: Selbstzensur.

Da Markus entgegen anderslautender Gerüchte nach wie vor kein Geld scheißen kann, bittet er um Spenden für diese Aktion, damit der Gang durch die Instanzen angetreten werden kann.

Und ich bitte euch gleich mit.

Also, lest euch den Text in Markus’ Blog oder bei fefe durch, überlegt euch, was da alles dranhängt und spendet ein bisschen was. Ich hab’s gerade getan.


Aktion Klehranlage

Danke.

Das Titelbild basiert auf folgendem Werk: Gavel von Connie Shu, The Noun Project, veröffentlicht ; unter CC BY 3.0

Noch keine Kommentare. Hier ist noch Platz für deine Meinung.

Einen Kommentar hinterlassen und deinen Senf dazugeben!