Verantwortung im Straßenverkehr

3

Ich geb’s ja unumwunden zu: Ja, ich bin ein Verkehrsrowdy.
Ich gehe bei Rot über die Straße, fahre über Fußwege, sogar in verkehrter Richtung.
Ich fahre allerdings nie zu schnell. Wie auch, ich bin ja nur mit dem Rad unterwegs.

Aber mal ganz im Ernst. Was kann man mit einem Auto nicht alles anrichten! Irreparable Schäden können die Folge sein. Wenn man es konsequent weiterdenkt, könnte man den Lauf der Dinge mit seiner schäbigen Rostlaube verändern.
Nicht auszudenken!


Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User Matthias Rhomberg, der es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich dankend an. Danke schön!

Ruhrpottjunge im Rheinland. Gewaltbereiter Pazifist. Entspannter Choleriker. Freund des gepflegten Kurzfilms und sinnvoll aneinandergereihter Buchstaben. Macht den Scheiß hier seit 2001 und denkt nicht daran, es bleiben zu lassen. Warum auch? Ach ja, der Name. Kommt aus dem Spanischen, bedeutet soviel wie "der Faule" und spricht sich el flocho. (Den Link zu Google+ hab ich hier nur drin, um was auszuprobieren...)

3 Kommentare

  1. Am geilsten find ich ja die Zeitmaschine; erinnert mich total an Calvin and Hobbes. :)
    Danke für die Blumen. Muss hier aber noch ne Menge Kleinigkeiten ändern. Ganz zufrieden bin ich noch nicht. Aber wem sag ich das? :D
    Wenn dir noch irgendwas irgendwo auffällt – immer her mit Manöverkritik!

Einen Kommentar hinterlassen und deinen Senf dazugeben!