Es ist ja nun nicht selten, dass ich bei den hochverehrten Besuchern meiner kleinen Unterhaltungsbude gewisse Fremdsprachenkenntnisse voraussetze.
Darum gibt es jetzt mal wieder einen Kurzfilm, in dem nichts gesagt wird und über den man vorweg auch nicht viel sagen sollte. Das hält nur auf.

[rss](Wie, kein poetisches Weltraumabenteuer in deinem Feedreader? Ab ins Blog!)[/rss]
Umbra ist ein Kurzfilm von Malcolm Sutherland.

Erinnert mich ein bisschen an Space Alone, nur unter anderen Vorzeichen.
Anders. Verstörend. Schön.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here