Wer den ganzen Käse hier schon länger verfolgt, beweist nicht nur eine faszinierende Mischung aus gutem Geschmack und Leidensfähigkeit, sondern weiß auch, dass ich eine ausgewiesene Schwäche für gut gemachte Kurzfilme habe.
Umso erschreckender war es, festzustellen, dass mir bislang ein wahres Kleinod durch die Lappen gegangen ist!

9 heißt der Streifen und geht auf das Konto von Shane Acker. Viel Spaß damit.

So ein bisschen erinnert mich der Film ja an Sebastian’s Voodoo.
Anscheinend hat der Film nicht nur mir und diversen Jurys gefallen, die ihm einen Haufen Preise verliehen haben, sondern auch Tim Burton, der Shane Acker jetzt einen Kinofilm draus machen lässt. Die Besetzungliste für die Stimmen der Figuren liest sich auf jeden Fall schonmal interessant: Elijah Wood, Jennifer Connelly, Martin Landau, Christopher Plummer, John C. Reilly.

Hier gibt’s den Trailer zum Kinofilm in High Definition: Klick.

Mein Dank geht an meinen Zivi Uwe, bei dem ich durch den Hinweis auf den Trailer erst auf den Kurzfilm aufmerksam geworden bin.

2008-12-27_9-poster

9 KOMMENTARE

  1. Hab den Trailer auch die Tage das erste Mal gesehen, der macht richtig Lust auf den Film, ich bin wirklich gespannt.

    Leider dauert das ja noch sehr lange, bis der anläuft 🙁 Aber definitiv wird das ein Kinobesuch und keine DVD Ausleih Geschichte!

  2. Und ich habe zu danken weil ich hier meinen animierten Topfilm fürs kommende Jahr in Stücken bestaunen durfte
    Außer.. Pixar haut mit „Up!“ richtig auf die Kacke 😀

    Im Zweifelsfall „Wir sind die Nummer 2, wir sind die Nummer 2“ wie die Flandersse jubeln würden

  3. hui das sieht ja mal spannend aus- nette musik- vielleicht geh ich ja dann doch mal wieder wegen nem film aus übersee ins kino….

  4. @stefano: Ja, das ist leider noch ne ganze Weile hin, bis der Film läuft. Aber wenn, dann definitiv Kino. Für solche Filme stehen die Dinger schließlich in der Gegend rum!

    @Uwe: Ist es nicht schön, dass uns 2009 mindestens zwei Kracher erwarten?

    @zottel: Jetzt, wo du’s sagst – die Musik ist wirklich ganz weit vorne. Vor allem der Akustik-Teil klingt einfach grandios. Muss ich direkt nochmal anhören! 🙂

  5. enttäuschend

    hab gestern endlich den film in der langfassung sehen dürfen – ins kino hat der film es ja quais nicht geschafft.
    leider ist das potential des kurzfilms großteils verschenkt. die story und die dialoge können nicht wirklich überzeugen und es will weder richtig düstere endzeitstimmung noch spannung aufkommen.
    wirklich schade dass aus einem tollen kurzfilm ein allenfalls mittelmäßiger spielfilm geworden ist…

    • @zottel: Ja, da muss ich dir leider Recht geben. Das Potential, das der Kurzfilm geboten hat, ist leider nicht annähernd genutzt worden. Es sieht zwar alles toll aus, aber die Atmosphäre, die man im Kurzfilm noch spürt, verpufft im Film leider völlig. Schade, da hätte man eine m´Menge mehr draus machen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here