Bei unserem Streifzug durch die wunderbare Welt der Kurzfilme kommen wir heute zu einem absoluten Klassiker von 1987. Einem recht erfolgreichen noch dazu, denn L’homme qui plantait des arbres, wie der Film im Original heißt, hat 1988 den Oscar für den besten animierten Kurzfilm gewonnen.

Der Film basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Jean Giono.
Ein Loblied auf die positiven Fähigkeiten des Menschen in Einklang mit der Natur und ein ungemein lebensbejahender Film.
Ganz im Gegensatz zum nächsten Film, den ich hier zeigen werde…

Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User joiseyshowaa, der es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich dankend an. Danke schön!

3 KOMMENTARE

  1. Hallo! Vielen Dank für den wunderbaren Film. Ich hatte ihn als Kind mehrmals gesehen und nun habe ich mich sehr über das Wiedersehen gefreut. Gibt’s den Film auch irgendwo im Netz auf Deutsch? Meine erste Suche war erfolglos, vielleicht kannst Du mir helfen?

  2. @Catrina: Hab ihn leider auch nicht auf Deutsch gefunden, sonst hätte ich den hier eingebunden. Aber praktisch ist auf jeden Fall, dass Google Video direkt nen Download der Videodatei anbietet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here